Samstag, 1. September 2012

Der beste Schokokuchen der Welt

Irgendwann haben der Lieblingsfreund und ich Gallileo geguckt. Und da hat ein französischer Koch Schokokuchen gemacht und gesagt, dass sei der beste Schokokuchen der Welt. Ich glaube sowas ja immer nur, wenn ich es auch selbst probiert habe. Also haben wir den Backlöffel geschwungen und die überschaubaren Zutaten zusammengerührt, gebacken und genossen. Und wir gaben ihm Recht. Es ist der beste. Er schmeckt wieder beste, er ist so einfach wie der beste sein muss und er sieht auch nocht ganz gut aus.





Wollt ihr auch mal probieren? Dann los. Hier kommt, was ihr braucht.


Zunächst Schoki und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eier und den Zucker mit dem Schneebesen verrühren. Wenn die Schoki und die Butter sich gut vermsicht haben, dann mit der Eier-Zucker-Mischung vermengen und dannin eine Kuchenform geben und bei 180 Grad 20 Minuten backen. Fertig.


Der Kuchen ist sehr feucht - also nicht wundern falls ihr denkt er sei speckig oder so - der muss so.

Noch eine Anmerkung. In diesen Kuchen kommt wirklich KEIN Mehl rein. Das ist gut für die Linie (stellt euch mal zu der Butter und der Schoki noch ne Menge Mehl vor...ne) und zum anderen so auch für Leute geignet die kein Mehl essen dürfen. 


Nun denn. Bon Apetit :)




Kommentare:

Stefanie hat gesagt…

Huhu, kommt da gar kein Mehr rein? Der Kuchen sieht auf jeden Fall lecker aus, nur das nicht vorhandene Mehr verwirrt mich :-) Vielleicht probier ich den mal aus...
Viele Grüße
Stefanie

Muddi hat gesagt…

Was sagt meine Kollegin immer? Das ist ein ganz korrekter Buchungssatz. Genuss an Hüfte. *lach*

Klingt super! Wird probiert!

Liebe Grüße
Sarah