Dienstag, 28. Oktober 2014

Die Krabbeldecke

Ein Baby braucht eine Krabbeldecke. Vielleicht nicht sofort und gleich, aber besser sie ist schonmal da, später hat man ja eh keine Zeit mehr - sagt man mir zumindest immer. Und da ich schon immer mal eine Patchworkdecke nähen wollte, mich aber dann doch nie so getraut habe, kam mir dieses "kleine" Projekt dann doch ganz gelegen und ich kann euch heute meine


zeigen.

Ich gestehe. Sie ist nicht 100 Prozent von mir selbstgemacht. Als es an das Binding ging, bzw. der letzte Rest des Bindings - nämlich das Vernähen von Hand - habe ich das Projekt nach 4 Wochen in der Nähecke und aus Mangelnder Motivation (und auch Fähigkeit, ich kann von Hand quasi nicht nähen, Wendeöffnungen sind ja das höchste der Gefühle - und selbst die habe ich abgegeben.) in die vertrauensvollen Hände meiner Schwiegermutter gegeben, die diese Arbeit als etwas Meditatives empfindet. Kann ich nicht nachvollzeihen, ich war aber sehr sehr froh, dass sie mir diese Arbeit dann doch abgenommen aht. Wenn ich je weider eine Patchworkdecke nähen sollte (Und ich träume ja von einer Tagesdecke für unser Bett - 200 x 220 cm), dann werde ich mich an einem Binding für die Nähmaschine versuchen :D.

Aber nun ist die Decke fertig und ich kann sie euch zeigen.
Letztendlich ist die Decke etwa 90 x 90 cm. Sie besteht aus 36 Quadraten je 15 x 15 cm und einem Binding. Ich wollte nicht, dass sie zu groß wird - so kann man sie, da ich ja kein Lammfell will, vielleicht doch auch mal in den Kinderwagen oder Stubenwagen legen.
Die Farben habe ich im Verlauf des Regenbogens angeordnet.


Bis auf die orangenen Stoffe (ich habe also noch nie etwas orangenes genäht) und den grauen Stoff vom Binding hatte ich alle Stoffe noch daheim, sodass die Vorderseite eine ganz günstige Sache ist. Für die Rückseite wollte ich etwas felliges aber doch natürliches, sodass die Entscheidung auf diesen Teddy-Plüsch gefallen ist. Außerdem sollte die Decke auch insgesamt natürlich sein (Die Stoffe sind auch fast alle 100 Prozent Baumwolle, bei den anderen kann ich es nicht mehr nachvollziehen). Also habe ich mich beim Volumenvlies für diesen Woll-Vlies entschieden. Blöd nur, dass mir erst jetzt aufgefallen ist, dass ich den ja gar nicht in der Maschine sondern nur von Hand waschen kann - nunja. Dafür sollte er ja schön warm halten - hoffe ich jedenfalls.

Ich jedenfalls bin sehr sehr zufrieden mit dem Ergebnis und hoffe sehr, dass diese Decke das kleine Würmchen ganz ganz lange begleiten wird.


Kommentare:

Tüt hat gesagt…

Ach wie schön sie ist, deine Decke. Passt super zu einem kleinen Baby und sieht soo weich aus :)

sannimade hat gesagt…

Traumhaft!!! <3 <3 <3
Machste mir auch eine?? :-D :-D :-D

Liebste Grüße!
Sanni (c: